01.05.2015 | Ausgabe 05/2015

Bezahlbarer Wohnraum ist in Deutschland knapp

Es wird zu wenig gebaut

Foto: elxeneize/Fotolia

Vor allem in den Ballungszentren in Deutschland ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Es fehlt insbesondere an Angeboten für mittlere und untere Einkommensschichten. Die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM) hat drei Studien zu diesem Themenkomplex präsentiert.

Seit 2007 werden in Deutschland zu wenige Wohnungen gebaut. Die daraus resultierende Wohnraumknappheit wird ein zunehmend sensibles Problem für die Politik von Bund, Ländern und Kommunen. Wie brisant die aktuelle Situation ist, zeigte Matthias Günther, Vorstand des Pestel-Instituts Hannover, bei einer Pressekonferenz der DGfM während der BAU 2015 anhand einer neuen Studie.


Wohnraum geSTAHLten

Alt und Neu verbunden

Durch das ideale Zusammenspiel von Alt und Neu entstehen immer wieder überraschend individuelle Raumkonzepte.

Schlanke Optik

Auch vom Innenraum aus gesehen besticht forster unico XS durch seine dezent schlanke Optik ohne breite Rahmen. 

Einbruchhemmung und Dichtungsebenen

Trotz seinem schlanken Erscheinungsbild macht das System in Sachen Sicherheit keine Kompromisse. 



 

 

 

 

 

Wie ein Wachhund
Aber nicht durch Wurst bestechlich

Erlebe, was dein Zuhause kann – dank innogy Haustechnik: Fenster- und Türsensoren verraten dir auch unterwegs, ob alles fest verschlossen ist. Smarte Rauchmelder schlagen bei Bedarf sogar auf deinem Smartphone Alarm – und der Bewegungsmelder für Innenräume informiert dich über alle Geschehnisse in deinem Zuhause. Alle Komponenten erhältst du gebündelt in unserem SmartHome Sicherheitspaket. So hast du dein Zuhause im Griff wie noch nie. Mehr Infos unter innogy.com/smarthomeangebot 


Das innogy SmartHome Sicherheitspaket für 149 € inkl. MwSt.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren