01.04.2015 | Ausgabe 04/2015

Tiefe Fassaden als Raumerweiterung

Kindergarten in Hamburg

Ulf Meyer

Foto: Werner Huthmacher

Dass der neue Kindergarten in Hamburg-Eimsbüttel eine „Gold“-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten hat, ist nicht zu übersehen. Dem dunkelgrauen Kubus mit seiner tiefen Fassade sieht man die Einstufung zwar äußerlich nicht an, aber direkt über der Klingel am Eingang ist– selbstbewusst – die Plakette der DGNB platziert. Wer eintritt, weiß also sofort Bescheid über das Rating, auf das der Bauherr, die Beiersdorf AG, sichtlich stolz ist.

Der Hamburger Bauherr bat seine direkt beauftragten Architekten, das Büro Kada-Wittfeld aus Aachen, mit dem Entwurf dem höchsten Nachhaltigkeits-Rating zu genügen. Denn der Bauherr wollte mit dem Neubau nicht nur seinen Mitarbeitern das Leben leichter und angenehmer machen, sondern auch Umweltbewusstsein demonstrieren.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren