01.03.2015 | Ausgabe 03/2015

Neues Dach für Gustav-Lübcke-Museum in Hamm

Behutsam saniert

Foto: Gustav-Lübcke-Museum

Bei laufendem Museumsbetrieb wurde das Dach des Gustav-Lübcke-Museums in Hamm saniert – ein Vorhaben, das viel Fingerspitzengefühl erforderte. Schließlich durfte keines der wertvollen Exponate zu Schaden kommen.

Stolz ist Martin Frittgen, Juniorchef der Frittgen Dachdecker GmbH, auf den reibungslosen Ablauf. Zurecht, denn das Projekt war keines, wie man es als Unternehmen alle Tage realisiert. Gemeinsam mit den Flachdachexperten der Vedag GmbH und dem Architekturbüro ulrich+bahr+arte planung+baumanagement GmbH gelangen Planung und Umsetzung der Dachsanierung des Museumsbaus problemlos.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren