30.11.2015 | Ausgabe 12/2015 (#70)

Geodaten als Baustein für Energieeffizienz im Quartier

Foto: DMSW

Der Quartiersansatz gewinnt in der energetischen Betrachtung und Modernisierung von Gebäuden und Städten zunehmend an Bedeutung. Über die Einzelgebäudesicht hinaus können so neue Ansätze für CO2-Einsparungen entwickelt und Synergien aus dem Gebäudezusammenhang z. B. in der Energieversorgung genutzt werden.

Die Verortung in einem Quartier eröffnet lokale Möglichkeiten für die Ansprache und Aktivierung der Akteure. Dafür sind transparente, visuell aufbereitete und möglichst aktuelle Informationen über energetische Potentiale in Quartieren von Nöten.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren