01.03.2014 | Ausgabe 03/2014

Markante Leichtbaukonstruktion

Ehrgeizige Nachhaltigkeits-Ziele

Foto: EnergieAgentur NRW

Markante Leichtbaukonstruktion

Foto: EnergieAgentur NRW

Die im September 2011 fertiggestellte Fertigungshalle der Hettich Holding, einem Beschlägehersteller für Möbel, im ostwestfälischen Bünde, beeindruckt nicht nur von außen. Sie hat es – sozusagen – auch in sich: Mit dem energieeffizienten und weitgehend in Holz konstruierten Industriegebäude werden ehrgeizige Nachhaltigkeits-Ziele verfolgt. Obendrein hat das Bochumer Architekturbüro Banz+Riecks den Nachweis erbracht, dass Holz als Werkstoff auch bei großen Industriebauten über weitreichende Einsatzmöglichkeiten verfügt. Für Planung und Umsetzung des Gebäudes wurde das Architekturbüro im Januar 2014 mit dem Holzbaupreis NRW ausgezeichnet.

Markantes Merkmal des Gebäudes ist die hochwärmegedämmte Holzleichtbaukonstruktion, für die neben dem geringen Eigengewicht und der positiven Primärenergiebilanz das Potenzial des Baustoffes im Bereich Atmosphäre und erlebbarer Textur sprach. Durch knapp 1.900 cbm verbautes Holz, das aus kontrolliertem Anbau stammt, wurde ein weiterer Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Rubrik: Objekte


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren