01.12.2014 | Ausgabe 12/2014

Reet: „Altes“ Material bevorzugt

Neu gedeckt

Foto: Krumstroh

Nachhaltig im besten Sinne: Reetdächer sind langlebig, das Material ist so natürlich wie kaum ein anders. Dennoch werden sie immer seltener, denn die Kosten sind hoch. Nicht nur aus Denkmalschutzgründen entscheiden sich trotzdem immer wieder Bauherren für diese traditionelle Art der Dacheindeckung.

Manchmal müssen Entscheidungen sofort getroffen werden, denn wenn es durchregnet, ist es höchste Zeit für ein neues Dach. Landwirt Hans-Hermann Behr aus Scharmbeck bei Winsen/Luhe ereilte dieses Schicksal mit seinem alten denkmalgeschützten niedersächsischen Ständerbauernhaus aus dem Jahre 1648.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren