01.12.2014 | Ausgabe 12/2014

Vorbildlicher Technologiemix für Verwaltungsneubau

Das „Weinreben-Rathaus“ in Kofu

Foto: Yuichi Higurashi

Das „Kofu-Basin“ rund um die Stadt Kofu, der Hauptstadt der Präfektur Yamanashi, gilt als die sonnenreichste Region Japans. Kein Wunder also, dass die Architekten vom Büro Nihon Sekkei, einem der größten Architekturbüros der Welt, der Stadt mit etwa 200.000 Einwohnern ein umweltfreundliches Rathaus geschneidert haben, das stark auf Photovoltaik setzt.

Die Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 300 kW ist auf einem Spalier montiert, wie man es von den Drahtrahmen her kennt, an denen die Weinreben in den Tälern rund um Kofu wachsen.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren