01.11.2014 | Ausgabe 11/2014

Nachhaltig ist, was lange hält

Sanierung einer denkmalgeschützten Schule

Fotos: Norbert Miguletz

Offen und ohne Schnörkel – eine Realschule, die nach der Planung von Günther Behnisch gegen Ende der 1960er Jahre in Betonfertigteilbauweise erbaut wurde, hat in vier Jahrzehnten nichts von ihrem Reiz eingebüßt. Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen trugen zum Erhalt der Authentizität und Originalität des Gebäudes bei.

1967 schrieb die Stadt Rothenburg ob der Tauber einen Architekturwettbewerb für den Neubau einer Realschule aus. Insgesamt wurden 35 Pläne eingereicht, von denen der der Architektengemeinschaft Günther Behnisch und Partner aus Stuttgart prämiert und zur Verwirklichung ausgewählt wurde.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren