30.09.2015 | Ausgabe 10/2014

Energiewende im Siedlungsverbund

Speichern statt einspeisen

Foto: Bernhard Luther

Neue Solaranlagen erhalten für die Stromeinspeisung nur noch einen Bruchteil der vormals üppigen EEG-Vergütung. Dadurch wird der Eigenverbrauch des selbst erzeugten Stroms immer attraktiver. Mit diesem lassen sich die privaten Stromkosten senken – und das öffentliche Stromnetz wird entlastet.

Die vormals auf Jahre gesicherte Einspeisevergütung nach dem EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) von Strom aus erneuerbaren Energien läuft langsam aber sicher aus. Das ist gut und richtig so.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren