30.09.2015 | Ausgabe 10/2014

Teilen und gemeinsam handeln verändert die Stadtgesellschaft

Von Sharing Economies bis Maker-Spaces

Foto: Stefano Borghi

Fotos: Stefano Borghi

Foto: Stefano Borghi

Seit einiger Zeit setzt sich bei vielen Menschen ein Trend durch: Teilen, Leihen, selber machen. Konsum wird nicht mehr als das eigentlich wichtige angesehen, sondern die Nutzung. Augenfällig ist das beim Boom der Carsharing-Angebote in größeren Städten oder bei Übernachtungsmöglichkeiten in Privatwohnungen. Doch der Trend fängt im Kleinen an. Wo und warum – und welche Auswirkungen Sharing Economy, Kollaboration und die „Maker“-Bewegung auf Planung, auf Städte, auf unsere Gesellschaft haben, das wollten wir im Gespräch mit Francesca Pick und David Weingartner von OuiShare erfahren.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren