30.09.2015 | Ausgabe 10/2014

Werkzeug zur Betriebsoptimierung von Gebäuden

Energie-Navigator

Abbildung: Uponor

In unseren Städten und Gebäuden wird sich die Energiewende entscheiden: Hier werden 40 % der CO2-Emissionen verursacht. Glücklicherweise stehen schon heute viele der notwendigen Lösungen zur Verfügung, um die angestrebten Reduktionsziele zu erreichen. Sogar EnergiePLUS-Gebäude – d. h. solche, die in der Jahresbilanz mehr Energie aus erneuerbaren Ressourcen gewinnen, als zu ihrem Betrieb erforderlich sind – sind bereits gebaut und vermessen worden. Entscheidend wird die Qualität sein, mit der die verfügbaren Technologien eingesetzt werden.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren