01.01.2014 | Ausgabe 01-02/2014

Nachhaltigkeit am besten nach Masterplan

Zukunftsforscher blickt auf die „Übermorgen-Aspekte“

Foto: ITA

Nachhaltigkeit am besten nach Masterplan

Foto: ITA

Der Münchner Zukunftslotse Thomas Strobel gilt als Quereinsteiger in die Bau- und Städtebauproblematik. In greenbuilding erläutert der auf Nachhaltigkeit und den industriellen Mittelstand spezialisierte Experte seine Überlegungen zu den Themen Lebensdauer, Ressourceneinsatz und den damit verbundenen Bildungsbotschaften.

Warum ist gerade heute der Blick auf das Morgen und Übermorgen so wichtig? Die Antwort auf diese Nutzwertfrage nimmt eine Botschaft dieses Beitrages schon am Anfang vorweg: Wer sich schneller bewegt und weiter vorausschaut als der Markt, kann für sein Geschäft beziehungsweise für seine Branche rechtzeitig zukunftssichernde Anpassungen vornehmen und frühzeitig Weichen stellen.

Rubrik: Standpunkte


Wohnraum geSTAHLten

Alt und Neu verbunden

Durch das ideale Zusammenspiel von Alt und Neu entstehen immer wieder überraschend individuelle Raumkonzepte.

Schlanke Optik

Auch vom Innenraum aus gesehen besticht forster unico XS durch seine dezent schlanke Optik ohne breite Rahmen. 

Einbruchhemmung und Dichtungsebenen

Trotz seinem schlanken Erscheinungsbild macht das System in Sachen Sicherheit keine Kompromisse. 



 

 

 

 

 

Wie ein Wachhund
Aber nicht durch Wurst bestechlich

Erlebe, was dein Zuhause kann – dank innogy Haustechnik: Fenster- und Türsensoren verraten dir auch unterwegs, ob alles fest verschlossen ist. Smarte Rauchmelder schlagen bei Bedarf sogar auf deinem Smartphone Alarm – und der Bewegungsmelder für Innenräume informiert dich über alle Geschehnisse in deinem Zuhause. Alle Komponenten erhältst du gebündelt in unserem SmartHome Sicherheitspaket. So hast du dein Zuhause im Griff wie noch nie. Mehr Infos unter innogy.com/smarthomeangebot 


Das innogy SmartHome Sicherheitspaket für 149 € inkl. MwSt.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren