01.12.2013 | Ausgabe 12/2013

Fokussierung auf den Neubau – der Bestand bleibt außen vor

Kritik an der Novellierung der EnEV

Foto: anderssehen/Fotolia.com

Fokussierung auf den Neubau – der Bestand bleibt außen vor

Foto: anderssehen/Fotolia.com

Die Bundesregierung hat Mitte Oktober die EnEV 2014 beschlossen, nachdem zuvor der Bundesrat – mit Änderungswünschen – zugestimmt hatte. Während die beteiligten Bundesministerien von einer für das Gelingen der Energiewende wichtigen Novelle und einer „Novelle mit Augenmaß“ sprechen, gibt es von fachlicher Seite auch deutliche Kritik.

Ihre Meinung interessiert uns
Wie schätzen Sie die neue EnEV 2014 ein: Sinnvoller Schritt in die richtige Richtung oder zu inkonsequent?
Schreiben Sie uns an redaktion@greenbuilding-magazin.de

Rubrik: Aktuell



 

 

Elektrisierende Ideen gesucht!

Beim Ideenwettbewerb Elektromobilität sucht innogy eMobility Solutions nach Pionieren und kreativen Köpfen, die die Mobilitätswende mit ihren Ideen aktiv mitgestalten wollen. Bereits heute finden 85 Prozent aller Ladevorgänge am Arbeitsplatz oder zu Hause statt. Aus diesem Grund hat Elektromobilität auch einen immensen Einfluss auf die Planung der Privat- und Geschäftsimmobilien von morgen. Der diesjährige Wettbewerb greift diese Entwicklung auf und steht unter dem Motto „Smarte Ladeinfrastruktur im Haus der Zukunft“.


Weitere Informationen zur Teilnahme sind hier zu finden...

 

 



Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren