01.01.2013 | Ausgabe 01-02/2013

DGNB Zertifikat Hotelneubau Version NHO12

Interview mit DGNB Auditorin Dr.-Ing. Natalie Eßig

greenbuilding: Frau Dr. Eßig, wie hebt sich das DGNB Hotelzertifikat von den internationalen Labeln LEED und BREEAM ab?

LEED und BREEAM sind Zertifikate der ersten Generation. Mit dem DGNB Zertifikat haben wir es mit einem Zertifikat der zweiten Generation zu tun, das den gesamten Lebenszyklus, d. h. die Planung, den Betrieb und den Rückbau eines Gebäudes betrachtet und sich in gebäudespezifische Nutzungsprofile wie z. B. das Zertifikat für Hotelneubauten differenziert. Das DGNB Hotel Zertifikat ist auf spezifische Nutzungsmuster von Hotelneubauten ausgerichtet und umfasst die gesamte Hotelpalette, angefangen bei Kur- und Wellnesshotels (Spa), Ferien- und Sporthotels bis hin zu Business-, Kongress- und Seminarhotels. Hierbei werden neben ökologischen Aspekten die Wirtschaftlichkeit und soziale Kriterien von Gebäuden berücksichtigt...


Anzeige

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Modern: Pflegeleichte Holzfassade aus Kebony

Dieses Haus erhielt eine 123 Quadratmeter große, vertikale Holzfassade aus Kebony Character mit sichtbaren Ästen. Auf alle Kebony Produkte gibt es 30 Jahre Garantie – eine gute Investition in die Immobilie.

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Die Holzfassade wird mit einer Fläche von 63 Quadratmetern über das Satteldach fortgeführt – eine klassische Dacheindeckung gibt es hier nicht. Vordach und Spritzbereich sind über einem minimalen Sockel reduziert ausgeführt und überzeugen durch eine feine Ästhetik.

Fassadengestaltung mit unterschiedlichen Dimensionen

Der gesamte Entwurf des Holzhauses setzt mit Kebony Character auf ein sehr wi­­­­­der­­­­stands­fähiges Fassadenmaterial, das einen bewusst ausgereizten konstruktiven Holzschutz zulässt. Verschiedene Lattenbreiten eröffneten flexible Spielräume für die ungewöhnliche Gebäudehülle.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren