01.09.2012 | Ausgabe 09/2012

Nach dem Schwimmen geht’s aufs Eis

Multifunktionaler Sport- und Freizeitkomplex nutzt energetische Synergien

In zweijähriger Bauzeit entstand im Kölner Stadtteil Nippes nach Entwürfen des Braunschweiger Architekturbüros Schulitz Architektur + Technologie (www.schulitz.net) der auf den Namen Lentpark getaufte multifunktionale Sportkomplex. Der rundum verglaste Solitär vereint auf einem dreieckigen Grundriss mit einer Bruttogeschossfläche von rund 12.000 Quadratmetern an seiner Nordwestseite eine 1.800 Quadratmeter große Eisfläche und auf der Südostseite einen Schwimmbereich mit 25-Meter-Becken, Lehrschwimmbecken und separatem Kinderbereich...


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren