01.06.2012 | Ausgabe 06/2012

Gesamtausgabe greenBUILDING 6/2012

Inhaltsverzeichnis

Editorial

  • Geheimakte Energiewende? (Iris Kopf)

Magazin

  • Meldungen

Thema

  • Solarstrom für den Eigenverbrauch ist ein wichtiger Baustein der Energiewende (Stefan Oehler, Hans Georg Reinke)

Planen

  • Prototyp eines zukünftigen Fassadensystems (Jonas Kleuderlein, Walter Haase)
  • Das Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität in Berlin (Petra Michaely, Jürgen Schroth, Heide Schuster, Werner Sobek, Thomas Thümmler)
  • Erster Plus-Energie-Schulneubau Deutschlands bietet hohen Nutzerkomfort (Ingo Lütkemeyer, Jens Krause)
  • Entwicklung des integrierten Zertifizierungsprozesses (Jürgen Büllesbach, Jürgen Schwarz, Raoul Rudloff)
  • Energieeffiziente und nachhaltige Logistikgebäude (Gordon Mauer, Matthias Boos, Viktoria Sohnrey)

Bauen

  • Kostenoptimiertes Passivhaus ohne Mehrkosten (Roswitha Schneider-Sorger)

Betreiben

  • Ein Monitoring gibt Auskunft über Erfolge und Misserfolge von Helsinkis „Öko-Stadt“ (Ulf Meyer)

Bautechnik

  • Langzeit-Speichertechnologie schließt die Lücke in der solaren Gebäudetemperierung (Nicole Marten)

Recht

  • Verträge und Honorare: Energieeffiziente Planung vs. wirtschaftliche Planung? (Thomas J. Michalczyk)

Produkte

  • Diplomarbeit zu Dachbegrünungen | Vergüteter Betonboden hält länger | PV-Anlagen besonders umsichtig planen | Gebäudefunktionen zentral steuern | Passivhausfenster mit Spitzenwerten | Vorisolierte Solarkollektorleitungen | Lüftungsplanung nach DIN 1946-6

Anzeige

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Modern: Pflegeleichte Holzfassade aus Kebony

Dieses Haus erhielt eine 123 Quadratmeter große, vertikale Holzfassade aus Kebony Character mit sichtbaren Ästen. Auf alle Kebony Produkte gibt es 30 Jahre Garantie – eine gute Investition in die Immobilie.

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Die Holzfassade wird mit einer Fläche von 63 Quadratmetern über das Satteldach fortgeführt – eine klassische Dacheindeckung gibt es hier nicht. Vordach und Spritzbereich sind über einem minimalen Sockel reduziert ausgeführt und überzeugen durch eine feine Ästhetik.

Fassadengestaltung mit unterschiedlichen Dimensionen

Der gesamte Entwurf des Holzhauses setzt mit Kebony Character auf ein sehr wi­­­­­der­­­­stands­fähiges Fassadenmaterial, das einen bewusst ausgereizten konstruktiven Holzschutz zulässt. Verschiedene Lattenbreiten eröffneten flexible Spielräume für die ungewöhnliche Gebäudehülle.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren