01.05.2012 | Ausgabe 05/2012

Luft zum Lernen

Gesundheits- und Krankenpflegeschule der Stadt Wien

Die neue Schule liegt unmittelbar an der Triester Straße in Wien-Favoriten, eine der meistbefahrenen Straßen der Stadt. Dahinter liegen die Pavillons des Kaiser-Franz-Josef-Spitals, ein stadträum­licher Typus des 19. Jahrhunderts mit großzügigen Grünräumen, Parkflächen und intensiven Außenbezügen der einzelnen Gebäu­de. Der neue Schulbau ist in konsequenten Längsschichten orga­nisiert. Alle Lehrräume sind zur ruhigen Parkseite des Spitals ori­entiert, die Neben- und Pausenräume sind in locker angeordneten Raumfiguren zur Straße hin situiert. Eine glatte, 120 Meter lange Glashaut wirkt als gebäudeintegriertes Schallschutzelement. Da­vor wurden großkronige Bäume gesetzt, die als außen liegender, sich im Wechsel der Jahreszeiten selbst regulierender Sonnen­schutz dieser Fassade dienen...


Anzeige

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Modern: Pflegeleichte Holzfassade aus Kebony

Dieses Haus erhielt eine 123 Quadratmeter große, vertikale Holzfassade aus Kebony Character mit sichtbaren Ästen. Auf alle Kebony Produkte gibt es 30 Jahre Garantie – eine gute Investition in die Immobilie.

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Die Holzfassade wird mit einer Fläche von 63 Quadratmetern über das Satteldach fortgeführt – eine klassische Dacheindeckung gibt es hier nicht. Vordach und Spritzbereich sind über einem minimalen Sockel reduziert ausgeführt und überzeugen durch eine feine Ästhetik.

Fassadengestaltung mit unterschiedlichen Dimensionen

Der gesamte Entwurf des Holzhauses setzt mit Kebony Character auf ein sehr wi­­­­­der­­­­stands­fähiges Fassadenmaterial, das einen bewusst ausgereizten konstruktiven Holzschutz zulässt. Verschiedene Lattenbreiten eröffneten flexible Spielräume für die ungewöhnliche Gebäudehülle.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren