01.05.2012 | Ausgabe 04/2012

Gesamtausgabe greenBUILDING 4/2012

Inhaltsverzeichnis

Editorial

  • Optimale Gebäudehüllen (Iris Kopf)

Magazin

  • Meldungen

Aktuell

  • BREEAM DE – ein Zertifikat für den Gebäudebestand in Deutschland (Werner Dorß)

Thema

  • Branchenlösungen für Glas, Fenster und Fassaden (Georg Stoers)

Standpunkte

  • Hintergrundgespräch über das Thema Glas in der Architektur (Eva Kazmierczyk)

Planen

  • Wandbegrünung im Innenraum (Gunter Mann)
  • Fassadenbaustoffe im Vergleich (Stefan Oehler, Hans Georg Reinke)
  • Fassade aus Recycling-Holz umhüllt Verwaltungsbau (Christian Blauel)

Bauen

  • Hightech-Sonnenschutz- und Beschattungssystem an historischem Objekt (Ulrike Krüger)

Interview

  • Im Gespräch zum nachhaltigen Bauen mit Prof. Dipl.-Ing. Architekt Matthias Sauerbruch (Ulf Meyer)

Baustoffe

  • Holzbeton-Forschung an der Bauhaus-Universität Weimar (Steffen Twirdy)

Recht

  • Anrechenbare Leistungen bei der Gebäudeteilplanung (Dietmar Hartnick)

Produkte

  • Fassadenrenovierung mit System | Transparent gedämmte Profilglasfassade | Bestnoten für Fassadentafeln | Hydrophobierung für Gips- und Kalkstein | Patentierter Fassaden-„Biowerkstoff“ | Lösungen für energieeffiziente Gebäude | VHF-Keramikfassade für Eigenheime | Holz-Faltwände & Glas-Schiebe-Systeme

Anzeige

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Modern: Pflegeleichte Holzfassade aus Kebony

Dieses Haus erhielt eine 123 Quadratmeter große, vertikale Holzfassade aus Kebony Character mit sichtbaren Ästen. Auf alle Kebony Produkte gibt es 30 Jahre Garantie – eine gute Investition in die Immobilie.

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Die Holzfassade wird mit einer Fläche von 63 Quadratmetern über das Satteldach fortgeführt – eine klassische Dacheindeckung gibt es hier nicht. Vordach und Spritzbereich sind über einem minimalen Sockel reduziert ausgeführt und überzeugen durch eine feine Ästhetik.

Fassadengestaltung mit unterschiedlichen Dimensionen

Der gesamte Entwurf des Holzhauses setzt mit Kebony Character auf ein sehr wi­­­­­der­­­­stands­fähiges Fassadenmaterial, das einen bewusst ausgereizten konstruktiven Holzschutz zulässt. Verschiedene Lattenbreiten eröffneten flexible Spielräume für die ungewöhnliche Gebäudehülle.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren