01.10.2012 | Ausgabe 10/2012

Architektur des Dialogs

Monolith aus Sichtbeton nach DGNB Gold Zertifizierung geplant und gebaut

Die Anforderungen an ein zeitgemäßes Bürogebäude sind mannigfaltig. Das gilt umso mehr, wenn unterschiedliche Disziplinen sich unter einem Dach wohlfühlen sollen wie in diesem Fall: Neben dem Büro für Architektur und Innenarchitektur gehören eine Gesellschaft für die Entwicklung von Monomarken-Konzepten sowie eine Agentur für Kommunikation, Corporate Design und Visual Merchandising zur Unternehmensgruppe.

Das Gebäude vereint die bislang auf drei Häuser verteilten Büros – und ist doch nur einen Steinwurf vom ursprünglichen Sitz entfernt. Bislang in der ruhigen Stuttgarter Lessingstraße beheimatet, wurde ein Grundstück am viel befahrenen Herdweg in innenstadtnaher Hanglage gefunden. Früher stand hier ein Logengebäude, erbaut in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Schon eine Weile nicht mehr genutzt und baufällig, konnte es letztlich abgerissen werden. Allerdings waren die behördlichen Auflagen für einen Neuanfang hoch; unter anderem durfte das Gebäude den ursprünglichen Footprint und die Ausmaße von einst nicht verlassen. Entstanden ist eine Architektur des Dialogs, die dazu die globalen Standards ökologischer Vorbildlichkeit vereint, was die Deutsche
Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) mit der Vorzertifizierung in Gold honorierte...


Anzeige

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Modern: Pflegeleichte Holzfassade aus Kebony

Dieses Haus erhielt eine 123 Quadratmeter große, vertikale Holzfassade aus Kebony Character mit sichtbaren Ästen. Auf alle Kebony Produkte gibt es 30 Jahre Garantie – eine gute Investition in die Immobilie.

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Die Holzfassade wird mit einer Fläche von 63 Quadratmetern über das Satteldach fortgeführt – eine klassische Dacheindeckung gibt es hier nicht. Vordach und Spritzbereich sind über einem minimalen Sockel reduziert ausgeführt und überzeugen durch eine feine Ästhetik.

Fassadengestaltung mit unterschiedlichen Dimensionen

Der gesamte Entwurf des Holzhauses setzt mit Kebony Character auf ein sehr wi­­­­­der­­­­stands­fähiges Fassadenmaterial, das einen bewusst ausgereizten konstruktiven Holzschutz zulässt. Verschiedene Lattenbreiten eröffneten flexible Spielräume für die ungewöhnliche Gebäudehülle.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren